AMISAR Munich Biohealth
23. September 2018

Starke Knochen – das hilft

Unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit hängen von vielen Faktoren ab. Zum Beispiel auch von starken Knochen. Was können wir tun, um unsere Knochen zu stärken? Welche Rolle spielen Mineralstoffe, Vitamin D und Bewegung? Wer seine Knochen gesund erhalten will, der sollte runter vom Sofa, die Vitamin-D-Reserven nutzen und sich bewegen. Als Pharmaunternehmen für rezeptfreie Gesundheitsprodukte aus der Apotheke informieren wir Sie mit unseren News-Artikeln rund um die Themen „Körper“, „Geist“ und „Die Kraft der Natur“.

 

Mineralstoffe zur Knochenstärkung

Unsere Knochen erneuern sich ein Leben lang. Sie bestehen aus einem Gemisch aus anorganischem und organischem Material. Wichte Bestandteile sind Phosphat-Calcium-Kristalle, die unsere Knochen hart und stabil machen. Eiweißhaltige Kollagenfasern verleihen ihnen die notwendige Elastizität. Fast 95 Prozent des vorhandenen Calciums hat der Körper in die Knochen eingelagert. Sie dienen als Depot, aus dem der Körper in Mangelsituationen Calcium entnimmt. Langfristig geht dann Knochensubstanz verloren. Um einem Calciummangel effizient vorzubeugen, ist es wichtig, Calcium und Phosphat in einem ausgewogenen Verhältnis zu sich zu nehmen. Zu viel Calcium verhindert eine ausreichende Phosphataufnahme. Eine ideale Calciumquelle sind daher Milchprodukte, da beide Mineralstoffe in einem optimalen Verhältnis verfügbar sind. Der Tagesbedarf eines Erwachsenen liegt bei etwa 1.000 Milligramm Calcium.

 

Sonnenlicht für mehr Vitamin D

Ideal ist die Kombination von Vitamin D mit Calcium, da Vitamin D die Aufnahme von Calcium fördert. Vitamin D reguliert viele Stoffwechselabläufe wie den Calcium-Phosphat-Haushalt sowie die Immunabwehr. Nur etwa 20 Prozent des Vitamin-D-Bedarfs nehmen wir mit der Nahrung auf: Fetter Fisch wie Lachs oder Aal, Eier oder Innereien sind gute Vitamin-D-Lieferanten. Wichtiger ist, dass wir unseren Körper der Sonne aussetzen, denn nur dann kann die Haut genug Vitamin D bilden. Nach drei bis sechs Wochen hat der Körper bereits die Hälfte des Vitamin D abgebaut.

Im Winter reicht die Sonneneinstrahlung für die Vitamin-D-Synthese nicht aus. Daher kann gegen Ende der dunklen Jahreszeit eine Mangelsituation entstehen, die eine Vitamin-D-Ergänzung sinnvoll macht. Ältere Menschen können nur noch ein Viertel der Vitamin-D-Menge über die Haut bilden. Andere Risikogruppen sind Menschen, die sich aus unterschiedlichen Gründen nicht der Sonne aussetzen können oder wollen. Bereits Lichtschutzfaktor sechs verhindert zwar Sonnenbrand, aber auch die Vitamin-D-Synthese in der Haut.

 

Sport für mehr Knochendichte – runter vom Sofa!

Aus Forschungen mit Astronauten in der Schwerelosigkeit ist bekannt, dass monatlich etwa zehn Prozent unserer Knochensubstanz verloren gehen, wenn keine wirkliche Belastung vorliegt. Wenn ausreichend Mineralstoffe, Vitamin D und Protein zur Verfügung stehen, müssen wir unseren Körper nur noch dazu bringen, alles in unsere Knochen einzubauen. Der einzige Weg ist hier: mehr Bewegung! Dynamische Kraftimpulse, wie sie beim Joggen oder Springen auftreten, sind effizienter als Ausdauersportarten wie Wandern, Radfahren oder Schwimmen. Sie stimulieren das Knochenwachstum stärker als langsame ruhige Bewegungen. Bei guter Proteinversorgung ist der Nutzen von Bewegung für die Knochenstruktur optimal.

 

Mehr Bewegung für starke Knochen

Wer schon als Kind viel Bewegung hatte, profitiert sein Leben lang von einer höheren Knochendichte und einer besseren Mikrostruktur der Knochen. Aber es ist nie zu spät, etwas für seine Knochen zu tun: Bewegung in den Alltag einzubauen, ist ganz leicht. Schon flottes Gehen mindert das Risiko, einen Knochenbruch zu erleiden, da auch Muskulatur und Koordination trainiert werden. Positiver Nebeneffekt: Die Bewegung trainiert auch Ihr Gehirn. Also einfach häufiger die Treppe nehmen, kleine Strecken zu Fuß gehen, statt mit Auto oder Bus zu fahren, oder regelmäßige Spaziergänge zur Gewohnheit machen.

Wenn Sie mehr erfahren möchten über Vitamin D und seine positiven Auswirkungen auf unsere Leistungsfähigkeit, lesen Sie hier weiter.

 

Mehr zu unseren rezeptfreien & pflanzlichen Gesundheitsprodukten erfahren Sie auf TALASAR®’s Website.

Übrigens:

Mehr zu unseren rezeptfreien & pflanzlichen Gesundheitsprodukten erfahren Sie hier. Oder auf unserem Gesundheits-Blog können Sie weitere Gesundheitstipps rund um Fitness für Ihr Gehirn oder mehr zu unserem neuen Beitrag über Super Food Heidelbeere lesen…

Mehr Tipps zu Gesundheit & Lifestyle lesen Sie auf AMISAR Munich Biohealth News.

Mehr Informationen zu unseren rezeptfreien und pflanzlichen Gesundheitsprodukten erfahren Sie hier oder lernen Sie unser AMISAR’s neue natürliche Stimmungsaufheller TALASAR® kennen.

back to top