AMISAR Munich Biohealth
21. Juni 2018

Nervenfutter B-Vitamine

Als Pharmaunternehmen für rezeptfreie Gesundheitsprodukte aus der Apotheke informieren wir Sie mit unseren News-Artikeln rund um die Themen „Körper“, „Geist“ und „die Kraft der Natur“. Dieser Artikel ist deshalb den B-Vitaminen gewidmet. Denn diese sind wichtig für die Funktionen von Stoffwechsel, Nerven, Gehirn und Muskeln. Besonders in Zeiten, in denen Menschen großen Herausforderungen ausgesetzt sind, können B-Vitamine das Wohlbefinden verbessern und zum Beispiel Erschöpfungszustände in Stresssituationen lindern

Studie belegt ausgleichende Wirkung

Der Vitamin-B-Komplex ist pure Nervennahrung: Eine australische Studie belegt seine nervenstärkende Wirkung. Während der Studie machte ein Teil der Studienteilnehmer eine Vitamin-B-Kur, der andere Teil erhielt nur ein Placebo. Das Ergebnis: Die Gruppe, die B-Vitamine einnahm, war nervlich belastbarer und zeigte eine höhere Konzentrationsfähigkeit. Außerdem sank das Stresslevel der Teilnehmer. Durch Stress ausgelöste Unkonzentriertheit, Ängste und Verstimmungen reduzierten sich ebenfalls. Die positiven Effekte traten bereits während des Einnahmezeitraumes auf.

Warum schaffen B-Vitamine Nerven wie Drahtseile?

Zum Vitamin-B-Komplex zählen acht verschiedene Vitamine. Ihre Funktionen lassen sich folgendermaßen zusammenfassen:

  • Vitamin B1, B2, B3, B5, B6, B7 und B12 tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.
  • Für eine normale psychische Funktion ist die ausreichende Versorgung mit den Vitaminen B1, B6, B7, B9 und B12 erforderlich.
  • Wer unter Müdigkeit und Ermüdung leidet, dem können die Vitamine B2, B3, B5, B6, B9 und B12 helfen.
  • Vitamin B1, B2, B3, B7 und B12 unterstützen eine normale Funktion des Nervensystems.
  • Für die Stärkung der geistigen Leistung ist Vitamin B5 empfehlenswert.

Vitamin B1

Auch Thiamin genannt, hat verschiedene Funktionen: Es unterstützt das Wachstum und die Verdauung. Außerdem trägt es zur Herzgesundheit bei und sorgt für ein funktionierendes Nervensystem. Natürliche Vitamin-B1-Quellen sind Eier, Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchte, Nüsse und Vollkornprodukte.

Vitamin B2

oder Riboflavin ist an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Da es ein grundlegender Bestandteil wichtiger Coenzyme ist, beeinflusst es zahlreiche Körperfunktionen. Zum Beispiel trägt es dazu bei, Energie aus Traubenzucker oder Eiweiß zu gewinnen. Außerdem hält es die Zellfunktionen am Laufen und regt das Wachstum und die Entwicklung neuer Zellen an. Die besten Quellen für Vitamin B2 sind Eier, Niere und Leber sowie mageres Fleisch, Milch und  dunkelgrüne Gemüsesorten.

Vitamin B3

wird auch als Niacin bezeichnet. Auch dieses Vitamin spielt bei vielen Stoffwechselvorgängen und Regenerationsprozessen eine wichtige Rolle. Außerdem sorgt es für eine reibungslose Funktion des Nervensystems. Darüber hinaus kann es Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Man hat erkannt, dass Vitamin B3 einen positiven Effekt auf Cholesterin- und Blutfettwerte hat. Auch bei Arthrose, Depressionen und Migräne kann es die Beschwerden lindern. Reich an Vitamin B3 sind vor allem tierische Nahrungsmittel wie Fleisch, Fisch und Innereien.

Vitamin B5

unterstützt körpereigene Reparaturvorgänge und spielt eine wichtige Rolle im Nervensystem. Auch den Fettstoffwechsel und die Wundheilung unterstützt es. Eine andere Bezeichnung für das Vitamin lautet Pantothensäure. Es kommt vor allem in tierischen Lebensmitteln wie Leber, Hering, Rind- und Schweinefleisch, Hühnereiern und Milch vor.

Vitamin B6

Ebenso Pyridoxin genannt, unterstützt körpereigene Reparaturvorgänge und spielt eine wichtige Rolle im Nervensystem. Außerdem stärkt es die Krankheitsabwehr und trägt zur Blutbildung bei. Auch für die Energiegewinnung ist es unverzichtbar. Gute Quellen sind Fisch, Innereien, Kartoffeln und andere stärkehaltige Gemüsesorten.

Vitamin B7

(Biotin) fördert das Wachstum von Blutzellen, Talgdrüsen, Hautzellen, Haaren und Nägeln. Außerdem erfüllt es wichtige Funktionen im Fett- und Eiweißstoffwechsel und trägt zur Bildung von Glucose und Cholesterin bei.

Vitamin B9

Auch unter dem Namen Folsäure bekannt, ist wichtig für die normale Zellteilung. Außerdem unterstützt es die Blutbildung und vermindert das Risiko von Fehlbildungen des Kindes während der Schwangerschaft. Folsäure kommt in grünem Blattgemüse, wie Spinat oder Rosenkohl, vor.

Vitamin B12

(Cobalamin) erhält die normale Funktion des Nervensystems und sorgt für eine normale psychische Funktion. Zusätzlich unterstützt es den Energiestoffwechsel und die Blutbildung. Eine ausreichende Vitamin-B-12-Versorgung  verringert Müdigkeit und Erschöpfung. Natürlicherweise ist Vitamin B12 nur in tierischen Nahrungsmitteln erhalten wie Fleisch, Fisch, Eiern und Milchprodukten.

Weitere Möglichkeiten, wie Sie Ihre geistige Leistungsfähigkeit anregen können, erfahren Sie auch in diesem Artikel: Gehirntraining.

Mehr zu unseren rezeptfreien & pflanzlichen Gesundheitsprodukten erfahren Sie auf TALASAR®’s Website.

Übrigens:

Mehr zu unseren rezeptfreien & pflanzlichen Gesundheitsprodukten erfahren Sie hier. Oder auf unserem Gesundheits-Blog können Sie weitere Gesundheitstipps rund um Fitness für Ihr Gehirn oder mehr zu unserem neuen Beitrag über Super Food Heidelbeere lesen…

Mehr Tipps zu Gesundheit & Lifestyle lesen Sie auf AMISAR Munich Biohealth News.

Mehr Informationen zu unseren rezeptfreien und pflanzlichen Gesundheitsprodukten erfahren Sie hier oder lernen Sie unser AMISAR’s neue natürliche Stimmungsaufheller TALASAR® kennen.

Quellen:

back to top